Sonntag, 8. September 2013

12.45 Uhr / stark bewölkt, 18.9° C
Der Youtube-Clip des Tages:
Element of Crime mit Am Ende denke ich immer nur an dich



Fussball


BSC Old Boys - SC Brühl 1:2 (0:1)
Samstagnachmittag, Schützenmatte, 189 Zuschauer
25. Tranquilli 0:1, 64. Shabani 0:2, 83. Akdemir 1:2

Vierter Sieg in Folge!

Auch aus Basel kehrten die Kronen mit 3 Punkten nach Hause!

Die Brühler waren vor allem in der ersten Halbzeit das bessere Team. Nach der Pause glich sich das Spielgeschehen zusehends aus und am Schluss hatten die Gäste noch einige heikle Momente zu überstehen.

Nach einem schlechten Saisonstart und den zuletzt vier Siegen in Folge stehen die Kronen aktuell nach 7 Runden auf dem überraschenden 2. Tabellenplatz.

Nächsten Samstag ein weiterer Knüller: In der 2. Hauptrunde des Schweizer Cups kommt der FC Schaffhausen ins PGS.

In der Meisterschaft geht es am Mittwoch, 18. September gegen Stade Nyonnais weiter.


Halifax Town FC - Barnet FC 2:1 (1:0)
Samstagnachmittag, The Shay, 1651 Zuschauer
21. McManus 1:0, 50. Maynard 2:0, 65. Weston 2:1

Erste Saisonniederlage für die Bees.

Unnötige Niederlage gegen die Shaymen! Obwohl die Barnet Boys viel mehr Spielanteile besassen, und auch alle anderen spielbezogenen Statistiken klar zu ihren Gunsten waren verlor man gegen den erst 2008 gegründeten Halifax FC, der aus dem Konkursiten AFC Halifax entstand (und sich aus den Tiefen der Amateurligen heraufarbeiten musste).
Effizienz verhalf dem Platzclub zum Sieg!

In der Tabelle rutschten die Bees auf den 3. Rang zurück.

Am nächsten Samstag folgt der Spitzenkampf gegen Lincoln , das aktuell auf dem
4. Tabellenplatz zu finden ist.


Aussie Rules


Collingwood Magpies - Port Power Adelaide 63:87
Elimination Final
Samstagabend, MCG, 51'277 Zuschauer
Die besten Torschützen bei den Maggies: Swan mit 3 und Cloke mit 2 Goals
Die Besten bei den Maggies: Swan, Beams, Macaffer, Sidebottom

Game over für die Maggies...

Schon der erste Einsatz in den diesjährigen Finals wurde zur Endstation für die
Black-and-White-Army.

Das Team tat sich ungewohnt schwer gegen Port Power, das eigentlich die Finalteilnahme vor Saisonbeginn sicher nicht erwartet hatte.

Es war ein zähes Ringen um jeden Ball, das keine spielerische Leckerbissen zuliess.

Der Sieg für Port war schlussendlich verdient, sie verstanden es besser, ihre Kräfte einzuteilen. Die Elstern hatten zwischendurch zweimal eine starke Phase, wo sie jeweils wieder herankamen, sie konnten ihre Pace dann aber jeweils nicht halten.

So geht denn die Saison 2013 zu Ende.


Aus die Maus, Swanny!


Kurz bilanziert ist es in etwa so gelaufen, wie ich das Anfang Saison erwartet habe.
Man kann eigentlich ganz zufrieden sein, schade nur, dass es nicht noch eine Runde weiter reichte, in den Finals.

Ich habe das Gefühl, das Team hätte eigentlich mehr Substanz, als sie in den meisten Spielen jeweils ausspielen konnte. Ich bin nach wie vor nicht überzeugt, dass Buckley NICHT der richtige Mann für das Coaching ist.

Nach der Saison ist vor der Saison. We're looking forward!

Die Saison 2014 beginnt Mitte März!


Die Highlights


Keine Kommentare:

Kommentar posten