Montag, 26. August 2013

11.15 Uhr / wechselhaft, nach Regen, 17.7° C


Musik


Lieblingslieder (22)

Pretty Saro
Traditional, England

Das Lied geht auf die Zeit zwischen 1700 und 1750 zurück. Aufzeichnungen darüber stammen aus England. Danach ging der traurige Song vergessen und tauchte wieder Anfang 1800 in Amerika bei den Siedlern auf.
Seither ist er ungebrochen beliebt und wurde von hunderten Interpreten gecovert.
Zuletzt auch wieder von Altmeister Bob Dylan auf seinem neusten Album (Blog von gestern).

Erstmals auf das Lied aufmerksam wurde ich in meinen letzten Schuljahren. Damals in einer Version des leider verstorbenen Barden Bert Jansch.

Down in some lone valley
In some far lonesome place
Where the wild birds do whistle
And their notes do increase
Farewell Pretty Saro
I'll bid you adieu
And I'll dream of Pretty Saro
Wherever I go.

My love she won't have me
But I understand
She wants a freeholder
And I have no land
I cannot maintain her
On silver and gold
Nor buy all the fine things
That a big house can hold.

If I were a scholar
And could write a fine hand
I'd write my love a letter
That she'd understand
But I'll wander by the river
Where the waters o'erflow
And I'll dream of Pretty Saro
Wherever I go.



Version von Sam Amidon

Keine Kommentare:

Kommentar posten