Montag, 25. Juli 2011

22.45 Uhr / klar, 11.3° C
Der Youtube-Clip des Tages:
TV on the radio mit Will do
http://www.youtube.com/watch?v=dXLpXu9T7j0&ob=av2e


Fussball


Eintracht Frankfurt - FC St. Pauli 1:1 (0:1)
Montagabend, Commerzbank-Arena, 17'000 Zuschauer

38. Bartels 0:1, 77. Meier 1:1
Die Besten bei St. Pauli: Tschauner, Sobiech, Schachten

Verdienter Auswärtspunkt! Schlecht gespielt aber gut gekämpft!

Eigentlich sah lange Zeit alles nach einem Dreier aus. Aber wie schon im ersten Spiel in Fürth, begannen die Frankfurter auch diesmal Mitte zweiter Halbzeit noch Fussball zu spielen... Viel lief beim Heimclub an diesem Abend im halbleeren Stadion aber nicht zusammen, sie spielten ungenau und liefen wenig. Mit Ausnahme von Jimmy Hoffer, der rannte viel, brachte aber spielerisch nichts auf die Reihe.

Die Defensivleistung der Paulianer war solide. Bester Mann an diesem Abend war Schachten, der sich auch offensiv gut in Szene zu setzen wusste.
Ueber das Tölpel-Duo NakiTakyi und den "Sturm" werde ich künftig erst wieder schreiben, wenn von den Herren etwas zu sehen ist, was Freude macht.
Kämpferisch wussten die Paulianer zu gefallen, sie liefen viel und waren meist einen Schritt schneller als die Frankfurter.

Letzte Saison noch Spielmacher am Millerntor war an diesem Abend nichts von Matze Lehmann zu sehen. Das Spiel lief an ihm vorbei.
Auch Torhüter Kessler, in der letzten Saison noch einer der wenigen, die im Pauli-Dress gefallen konnten, war kaum zu sehen. Er hatte schlicht nichts zu tun im Tor der Eintracht.

4 Punkte aus 2 Spielen, damit kann der Club aber sicher leben.

Nächstes Wochenende gehts ins Moselstadion nach Trier. Auch das wird ein harter Cupfight werden...
Ob Patsche, Ex-Trierer und Ex-Paulianer, auch im Stadion sein wird? :-))

Keine Kommentare:

Kommentar posten