Montag, 17. November 2014

10.00 Uhr / bedeckt, 4.4° C
Der Youtube-Clip des Tages:
The Damned mit Amen




Fussball


SC Brühl - FC St. Gallen U21  1:4 (1:2)
Sonntagnachmittag, PGS, 1150 Zuschauer
23. Lo Re 1:0, 33. Aratore 1:1, 43. Aratore 1:2, 70 Aratore (Foulpenalty) 1:3,
86. Ademi 1:4
70. Platzverweis Simani (gelb/rot)
Aktueller Tabellenstand der Kronen: 16., Letzter...

FC Aratore lässt den Brühlern keine Chance!

Und so kam es also, dass an diesem Novembernachmittag der SC Brühl auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht ist...

Im Kellerduell und kleinen Stadtderby gegen die Reserven des FC St. Gallen, waren die Brühler zwar, gemäss Matchbericht, das bessere Team, bezogen aber dennoch die nächste Kanterniederlage.

Ich habe das Spiel nicht gesehen, kann mir aber schwer vorstellen, dass die Brühler wirklich gut gespielt haben. Das Resultat lässt ja an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig.

Der Trainerwechsel hat also, wenigstens reultatmässig, bislang gar nichts bewirkt, und nachdem sich zwischenzeitlich die Locarnesi gefangen haben, ist der Abstieg nun ein realistisches Szenario geworden.

Matchwinner war sicher der letztjährige Top-Spieler des FCW, Marco Aratore, der sich nach seinem Transfer zu St. Gallen leider nicht in der 1. Mannschaft durchsetzen konnte, und der sich mit seiner Schnelligkeit und Effizienz jetzt in der U21 fit hält un auf bessere Tage hofft.

Ein harter Brocken wartet am nächsten Samstag auf die Brühler: Auswärtsspiel beim 2. der Tabelle, Rapperswil-Jona.


Barnet FC - AFC Telford United 3:1 (2:1)
Samstagnachmittag, The Hive, 1671 Zuschauer
1. Akinde 1:0, 19. Akinde (Foulpenalty) 2:0, 35. Cooke 2:1, 83. Akinde (Foulpenalty) 3:1
Aktueller Tabellenstand der Bees: 1., Leader (8 Punkte Vorsprung auf Grimsby)

Hattrick von Akinde!

Erster gegen Letzter, die Affiche für das Spiel vom vergangenen Samstag.

Klare Sache, könnte man glauben. Aber wie meistens taten sich die Bees schwer mit den Hinterbänklern. Sie konnten zwar schnell mit 2 Toren in Führung gehen, danach war aber der Wurm drin, und es konnte nicht viel fürs Torverhältnis gemacht werden.
Ja, man musste froh sein, dass Akinde einige Minuten vor Schluss nochmals einen Penalty schiessen konnte, und so wenigstens den Sieg sichern konnte und kein Zittern bis zum Abpfiff mehr zu erleiden war.

Aber gewonnen ist gewonnen und der Vorsprung an der Tabellenspitze konnte gehalten werden. 
Die nächsten Wochen bringen dann aber Gegner von ganz anderem Kaliber als die United aus Telford, eine Steigerung muss dann auch von den Barnet Boys kommen!


Wieder Matchwinner: John Akinde!


Keine Kommentare:

Kommentar posten