Sonntag, 25. September 2011

7.45 Uhr / schön, 10.7° C
Der Youtube-Clip des Tages:
Joanna Newsom mit Autumn
http://www.youtube.com/watch?v=st2DOHkGDTM


Fussball


Abgesang

FC Winterthur - FC Wil 1:4 (0:2)
Samstagabend, Schützenwiese, 1800 Zuschauer
21. Lombardi 0:1, 45. Lombardi 0:2, 59. Cavusevic 0:3, 75. Sprunger 1:3,
81. Cavusevic (Elfmeter) 1:4
Die Besten beim FCW: Fehlanzeige...

Als langjähriger FCW-Fan ist man das Leiden gewohnt. Aber was sich in den letzten Wochen abspielt, nimmt nun doch ungekannte Dimensionen an.

Ein völlig inferiorer FCW unterliegt im fünften Heimspiel der Saison zum fünften Mal.
Das hat es wohl in der Vereinsgeschichte noch nie gegeben!

Mittlerweile ist die Mannschaft selbst durchschnittlichen Mannschaften wie dem FC Wil dermassen unterlegen, dass einem nur das Staunen bleibt. Die körperliche und geistige Fitness ist den Spielern völlig abhanden gekommen.

Wären die Wiler nicht so nachlässig mit ihren Chancen umgegangen, hätten sie spielend einen Kantersieg erreicht.

Bereits nach 20 Minuten leitete ein erneuter Lapsus von Keeper Leite das Debakel ein.
Einen harmloser Weitschuss aus 25 Metern liess er zum ersten Gegentreffer passieren...
Geradezu grotesk dann das 2:0: Ein Abpraller kommt in den Winterthurer Strafraum wo 5 Verteidiger stehen, ja stehen, keiner macht Anstalten sich den Ball zu holen. Der einzige Wiler am Strafraum, der Ex-FCWler Sandro Lombardi sieht das, spurtet zum Ball, nimmt ihn an und schiebt unbehindert ein...

In der 2. Halbzeit brechen dann alle Dämme. Die Wiler haben Chancen fast im Minutentakt. Der FCW kommt mit viel Glück und einigen guten Paraden von Leite um eine Kanterniederlage herum.

BORO RAUS!

Der Frust auf den Zuschauerrängen war riesig. Minutenlange Sprechchöre "Boro raus" hallten durchs Stadion. Boro raus-Transparente wurden in die Luft gehalten.

Das von mir und wohl den meisten FCW-Fans zu Beginn der Saison vorausgesagte Debakel ist eingetreten. Die Vereinsführung wäre gur beraten dem Spuk ein baldiges Ende zu setzen.
Sonst gehen die Lichter Ende Saison dann wirklich endgültig aus...


FC Stade Nyonnais - SC Brühl 2:2 (1:1)
Samstagabend, Centre sportif de Colovray, 585 Zuschauer
28. Andreu (Elfmeter) 1: 0, 36. Bellon 1:1, 86. Carrupt 2:1, 92. Van der Werff 2:2

Punktgewinn für den SC Brühl!

Das muss wohl eine hektische Schlussphase gewesen sein, gestern Abend in Nyon.
Da glaubten die Brühler wohl an einen Punktgewinn, bevor in der 86. Minute die Platzherren erneut in Führung gingen.

Aber ausgerechnet der in den ersten Spielen völlig überforderte und verunsicherte Van der Werff, letzte Saison noch Turm in der Brandung, schoss in der Nachspielzeit mit einem Kopftor noch den Ausgleich. Es ist ihm zu gönnen! Gratulation!

Sebastiaan Van der Werff


Swindon Town FC - Barnet FC 4:0 (3:0)
Samstagnachmittag, County Ground, 7279 Zuschauer
11. De Vita 1:0, 22. Ritchie 2:0, 45. Kerrouche 3:0, 65. Ritchie 4:0

Bees ohne Chance in Swindon!

Eine Niederlage ohne Wenn und Aber... Die Barnet Bees fallen damit nach 10 Runden wieder auf den 21. Tabellenplatz zurück.
An der Tabellenspitze sind die Mannschaften dicht gedrängt, trotz Niederlage bleibt Morecambe mit 20 Punkten auf dem 1. Tabellenplatz.

Keine Kommentare:

Kommentar posten