Freitag, 18. Mai 2012

16.30 Uhr / stark bewölkt, 20.3° C
Der Youtube-Clip des Tages:
Van the Man mit Stranded
http://www.youtube.com/watch?v=wIlagMGVn4c


Aussie Rules


Collingwood Magpies - Geelong Cats 96:84
Freitagabend, MCG, 75'650 Zuschauer
Die besten Torschützen bei den Maggies: Pendles mit 4 Goals und Fasolo mit 3 Goals
Die Besten bei den Maggies: Pendles, Sidebottom, Beams, Wellingham, Shaw

Kein Spiel für schwache Nerven!

Collingwood dominierte die ersten drei Viertel leicht und lag im umstrittenen Fight immer zwischen 10 und 20 Punkte voran.

Im letzten Viertel versuchten sie wohl den 20-Punkte-Vorsprung über die Zeit zu bringen. Sie spielten zu sehr in die Breite, liessen den nötigen Biss in den Zweikämpfen vermissen.
Kurz, sie wurden von den Cats denn auch regelrecht überrannt!
So stand es vier Minuten vor Schluss plötzlich Unentschieden, 84:84.

Aber die Black and White Army bewies Format. Mit letztem Einsatz warfen sie sich in die Zweikämpfe, liefen sich die Lunge aus dem Körper und schafften noch zwei Tore zum letzlich auch verdienten 12-Punkte-Sieg.

Leider verletzten sich Swanny und Reid, zu hoffen, dass sie nicht länger ausfallen werden.

Zum ersten Mal diese Saison war auch Dale Daisy Thomas wieder mit dabei. Allerdings ist er noch völlig ausser Form, er vermochte weder dem Spiel Impulse zu geben, noch Zweikämpfe zu gewinnen. Er hat noch viel Arbeit vor sich, um wieder der alte zu werden.
Auch Didak lief es noch nicht rund, er wurde in der Pause aus dem Spiel genommen.

Die Maggies etablieren sich mit diesem Sieg in der Spitzengruppe, wogegen Geelong nicht mehr unter den Top 8 zu finden ist. Für sie wird es in erster Linie darum gehen, da wieder hineinzukommen und sich für die Finals qualifizieren zu können.


Swanny verletzte sich an der Achillessehne

Keine Kommentare:

Kommentar posten